Zebrakuchen

Heute habe ich einen leckeren einfachen Kuchen mit Gelinggarantie
und hübschem Aussehen gebacken.
Der Kuchen ist zeitlos und kommt immer gut an.

  

Zutaten :

:


5 Eier
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Fläschchen Vanille-Aroma
125 ml lauwarmes Wasser
250 ml Öl
375 g Mehl
1 Pck. Backpulver 
4 EL Kakaopulver
Eier, Zucker und Vanillezucker sehr schaumig schlagen – mindestens 5 Minuten.

Dann Aroma, Wasser und Öl unterrühren.

Mehl mit Backpulver mischen, sieben und kurz unter die Teigmasse rühren.

Die Hälfte des Teiges mit dem Kakao vermischen, die andere Hälfte bleibt hell:

Der Teig wird nun portionsweise in eine gefettete 26-er Springform eingefüllt:
zuerst 2 Esslöffel von dem dunklen Teig in die Mitte geben, nicht verteilen!
Darauf 2 Esslöffel von des hellen Teig geben.
(Teige niemals vermischen!)
Dieser Vorgang wird so oft wiederholt bis der komplette Teig aufgebraucht ist.
Den Teig nicht glattstreichen, er verteilt sich von alleine!
Backen:
in 26-er Springform
bei 175°C Ober- und Unterhitze
etwa 55 Minuten.
 
Das Witzige an dem Kuchen ist der optische Effekt.
 
Beim Aufschnitt ist der Zebramuster zu sehen.
 
Leckerer und nicht zu trockener Rührkuchen.
 Hübsch!
 Immer ein Hingucker!
  
Ich habe den Zebrakuchen auch schon für eine Motivtorte gebacken.
Der Kuchen ist dafür gut geeignet: er ist saftig und stabil.
Ich habe Tiger-Motivtorte für eine Tigerpark-Eröffnung gemacht
und dafür 3-farbigen (orange-braun-weiß) Zebrakuchen gebacken.
Es sah so aus:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *