Stempelkekse = Motivkekse (30 Stück)

Schuld für meine Backattacke heute ist meine neue Errungenschaft – die Keksstempel. Ich habe schon immer “bedruckte” Kekse bewundert, aber mich irgendwie nicht daran getraut.
Wenn man einige Regeln beachtet, ist das Keks-Stempeln gar nicht so schwer:
  
* Man kann zwar beliebigen Keksteig nehmen, aber er muss gut zum Ausstechen sein und soll beim Backen nicht zu sehr aufgehen (ohne Backpulver und Natron!).

* Zu viel Butter im Teig lässt die Schriftzüge beim Backen verschwinden.

* Vor jedem Stempeln die Form in die Speisestärke eintauchen
(mit Mehl habe ich schlechtere Erfahrungen gemacht)
und die überflüssige Stärke leicht ausklopfen, so bleibt der Teig nicht an den Stempel kleben.

* Die Kekse müssen dick genug sein.

* Keksteig immer vor dem Ausstechen mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

* Darauf achten, dass die Kekse nicht an dem Backblechrand liegen – so würden die Kekse krumm bleiben.

* Die Kekse sind ziemlich mürbe, deswegen diese immer auskühlen lassen, bevor man sie vom Backblech entfernt.

Zutaten :

:

 250 g zimmerwarme Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 Eier
Prise Salz
500 g Mehl
(nach Wunsch Backkakao)

Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren. 
Eier einzeln unterrühren. 
Mehl und eine Prise Salz zu dem Teig geben. 
Alles miteinander vermengen und für mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Teig ausrollen, die Motive stempeln 
und mit passendem runden oder welligen Ausstecher (oder Glas) die Kekse ausstechen.
(Die Kekse müssen dick genug bleiben und möglichst gleichmäßige Dicke haben.)
Backen:
175° C Ober- und Unterhitze
etwa 12 – 15 Minuten.
!! Die Stempel sind auch super um Fondant oder Marzipan zu beschriften !!
Osterbäckerei

Kekse vor dem Backen
Kekse nach dem Backen
Noch mehr Kekse…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *