Rosengelee

Ich habe Gelee gekocht.

Nicht aus Gemüse, nicht aus Obst, nicht aus den Früchten,
sondern aus… ROSEN!!!
 Eine
Delikatesse, die wirklich sehr einfach selber zu machen ist.
Die einzige Voraussetzung
sind duftende Rosenblüten.

Zutaten :

:

1 l Rosenblüten
900 ml Wasser
1 große Zitrone
500 g 1:2 Gelierzucker
(evtl. Rosenwasser)
1 Liter duftende Rosenblüten sammeln.
(Farbe der Rosen spielt keine Rolle, nur duften müssen sie,
sonst gibt es kein Aroma im Gelee!
Selbst bei hellen Blüten wird das Gelee durch
Zugabe des Zitronensafts farbig.)
Dann die Blütenblätter abzupfen und die kleinen schwarzen Käferchen, die sich manchmal zwischen den Blütenblätter verstecken, abschütteln.
Die gesammelten Blütenblätter in
einen Kochtopf geben
und mit 900 ml kochendem Wasser übergießen.
Bei Raumtemperatur zugedeckt über Nacht stehen lassen.
Am nächsten Tag die Rosenblätter durch ein Sieb gießen.
(Ich lege noch ein Haushaltspapier ins Sieb, dann wird die Flüssigkeit richtig clean).
(Der Sud kann je nach
Rosenfarbe auch mal Grünstich haben, aber sobald man Zitronensaft
dazu gibt, wird die Farbe rötlich).
Saft einer Zitrone zugeben.
(Nach Wunsch Rosenwasser zufügen).
Die Flüssigkeit aufkochen, Zucker zugeben und noch einige Minuten köcheln lassen.
Gelee noch heiß in die Gläser füllen.
Wirklich lecker!
Für Nichteingeweihte ist es ziemlich schwer zu erraten aus was das Gelee besteht…
Passt super aufs Erdnussbutterbrot – sagt meine Schwester…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *