Pistazienkranz

ZUTATEN:

 

 

  • Für den Teig:
  • 6 Eier
  • 250 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 250 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver

 

  • Für die Creme:
  • 1 1/2 Pck. Pistazienpuddingpulver
  • 500 ml Milch
  • 4 EL Zucker
  • 250 g weiche Butter

 

  • Außerdem:
  • 8 EL Kirschmarmelade
  • Saft von 2 Zitronen
  • gehackte Pistazien
  • Belegkirschen

 

 

ZUBEREITUNG:

Den Backofen auf 180 ° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Teig die Eier trennen. Das Eiweiß mit der Hälfte des Zuckers zu einem festen Eischnee schlagen, den restlichen Zucker und Vanillezucker nach und nach einrieseln lassen.

Die Eigelbe einzeln in den Einschnee rühren. Mehl mit Backpulver mischen und vorsichtig unterheben. Den Teig in eine gefettete und bemehlte Kranzkuchenform geben und ca. 30 Minuten backen.

Nach dem Backen 20 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann stürzen und auskühlen lassen.

Aus Puddingpulver, Milch und Zucker nach Packungsanweisung einen Pudding kochen und sofort die Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken, damit sich keine Haut bildet. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die Butter schaumig rühren und den Pudding löffelweise unterrühren. Nach Belieben einen Schuss Pistazienlikör unterrühren.

Den ausgekühlten Boden zweimal durchschneiden. Den unteren Boden mit Zitronensaft tränken und mit der Hälfte der Marmelade bestreichen. Ein Viertel der Buttercreme aufstreichen und den zweiten Boden auflegen. Diesen auch wieder mit Zitronensaft tränken und der restlichen Marmelade bestreichen. Wieder ein Viertel der Buttercreme aufstreichen und den Deckel auflegen.

Von der restlichen Creme etwas für die Dekoration in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen.

Den Kranz mit der übrigen Buttercreme rundherum einstreichen. Die gehackten Pistazien auf dem ganzen Kranz verteilen. Mithilfe des Spritzbeutel oben kleine Tuffs aufspritzen und mit den Belegkirschen verzieren.

 

Link: https://gesundmutter.com/?p=6227

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *