Piroggen (etwa 50 Stück) – dieses mal mit Kohlfüllung

Ich würde sagen, mein Hefeteig ist eine der besten der Welt!
Ich habe schon etliche Rezepte ausprobiert, aber keins war so gut wie dieser.
Mal war der Teig zu klebrig, dann zu trocken…
Aber was mich am meisten gestört hat war,
dass die Backwerke immer im kalten Zustand trocken wurden:
frisch aus dem Ofen war das Hefegebäck wirklich lecker,
aber ausgekühlt war die Saftigkeit weg…
Mit meinem jetzigen Teig ist es anders!
Auch am zweiten Tag kann man das Gebackene genießen…

Zutaten :

:

500 g lauwarme Milch
42 g frische Hefe
200 g Zucker
900 g Mehl
2 Eier
1 TL Salz
1,5 dl neutrales Öl

Hefe mit Zucker rühren bis Hefe sich aufgelöst hat.
Diese Masse zu warmer Milch geben.
Alles gut vermischen.
Die Hälfte vom Mehl unterrühren und gut vermischen.
Teig etwa 20 Minuten lang gehen lassen.
Zimmerwarme Eier vermischen und zusammen mit Öl unter die Teigmasse geben.
Salz und restliches Mehl unter die Teigmasse kneten.
Mehlmenge kann variieren: der Teig soll sich beim Kneten von der Schüssel lösen.
Teig abgedeckt in einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen
bis sich die Teigmenge verdoppelt hat.
(Ich lege Frischhaltefolie auf die Schüssel und ziehe ein Gummigand um die Öffnung). 

Füllung:
Man kann die Piroggen mit verschiedenen

Zutaten :

füllen: Kohl, Reis, Fleisch, Pilze, Würstchen, Käse, Obst, Nutella, Marmelade…
Man kann wirklich unendlich viele verschiedene Füllungen machen!

Ich habe dieses mal Kohl-Piroggen gemacht:
Ein kleiner Kohlkopf sehr fein in Streifen schneiden
und die Streifen in einem Kochtopf mit wenig Öl leicht glasig braten.
Dann 1,5 dl Wasser zufügen und mit 1 TL Zucker, 2 TL Salz und etwas Pfeffer würzen.
Kohl weich köcheln lassen.
Wenn das Wasser nicht reicht, etwas Wasser zufügen.
Wenn die Kohlmischung weich ist, dann ein rohes Ei gut unterrühren und gar werden lassen.
Dann die Kohlmischung kühl werden lassen.
Hefeteig dünn ausrollen.
Aus dem Teig mit einem großen Glas (mit der Öffnung) Kreise ausschneiden.
Die Füllung auf die Mitte des Kreises legen,zusammenklappen
und die Ränder gut mit den Finger oder Gabelspitzen zu drücken.
Piroggen schön oval formen.

Backen:
bei  200° C Ober- und Unterhitze
etwa 10 – 12 Minuten.

LECKER!
Auch wenn die Piroggen etwas mehr Arbeit machen,
lohnt sich diese Arbeit auf jeden Fall…
Damit es schneller geht, kann man auch eine große Pirogge machen.
Schmeckt mir persönlich sogar besser, weil es weniger Teig und mehr Füllung hat – einfach saftiger.
Und es geht auch viel schneller!
 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *