Kopfüber Ananaskuchen

So einen Kopfüber-Kuchen habe ich schon mal gebacken. (Schau hier):
Damals mit Zwetschgen…

Zutaten :

:


2 EL braunen Zucker
1 kleine Dose Ananasscheiben (Füllmenge 454 g)

  350 g Mehl
 1 Pck.  Backpulver
1/2 TL Natron
Prise Salz
140 g zimmerwarme Butter
200 g Zucker
4 Eier
 100 g Schmand


Zuerst auf den Boden einer 26-er Springform Backpapier legen.
Darauf gleichmäßig 2 EL braunen Zucker streuen und
darauf die Ananasscheiben legen.
(Nach Wunsch kann man in die Ananasöffungen
Belegkirschen, Cranberries, Walnusshälften…  legen.
So bekommt der Kuchen etwas mehr Farbe).

Mehl mit Backpulver, Natron und Salz vermischen.

In einer zweiten Schüssel Butter mit Zucker verrühren,
Eier einzeln unterrühren,
dann Schmand und Ananassaft aus der Dose (ich hatte 125 ml) dazugeben.
Mehlmischung unterheben und alles gut vermischen.

Teig vorsichtig auf die Ananasscheiben geben und backen.
(Backform am besten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen –
dann spart man sich das Ofenputzen hinterher –
 es tropft meistens etwas Saft und Zucker aus der Form).

Backen:
bei 180° C Ober- und Unterhitze
in einer 26er Springform
50-55 Minuten.

Aus dem Ofen nehmen und für etwa 10 Minuten in der Form abkühlen lassen,
dann vorsichtig stürzen und aus der Form herauslösen.

Komplett auskühlen lassen und dann nach Wunsch mit Schlagsahne servieren.

Saftig!
Ich habe Gojibeeren als Farbtupfer benutzt.
Einfaches Rezept für einen schönen Kuchen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *