Hefeteig

Mein Hefeteig ist einfach spitze!
Ich habe so viele verschiedene Hefeteigrezepte ausprobiert, aber so gut war keins.
Ich finde, dass Hefeteig eine der schwierigsten Teige überhaupt ist:
so wenige und einfache

Zutaten :

aus denen eine so vielfältige Grundlage entsteht –
aus dem Hefeteig kann man süße und auch salzige; kleine und große; kalte uns heiße Gebäcke zaubern.

Nach etlichen Versuchen habe ich endlich einen Rezept gefunden, wobei das Gebackene auch nach einem Tag noch frisch und weich ist.
Der Teig selber ist luftig locker und klebt gar nicht.
Man braucht kein Mehl oder Öl um die Arbeitsfläche zu bestäuben oder zu bestreichen.

Zutaten :

:

42 g Hefe
2 EL Zucker (für den süßen Teig nehme ich 200 g Zucker)
500 ml lauwarme Milch
etwa 900 g Mehl
1/2 TL Salz
150 g geschmolzene Butter oder neutrales Öl
2 Eier

Hefe mit Zucker rühren bis die Hefe sich aufgelöst hat.

Diese Masse zu lauwarmer Milch geben.
Alles gut vermischen.
Etwa die Hälfte vom Mehl und Salz unterrühren und gut vermischen.
Teig etwa 20 min lang gehen lassen.
Zimmerwarme Eier zerschlagen und zusammen mit Öl unter die Teigmasse heben.
Restliches Mehl unter die Teigmasse kneten.
Mehlmenge kann variieren: wichtig ist, dass der Teig sich beim Kneten von der Schüssel löst.
Teig abgedeckt in einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen bis sich
die Teigmenge verdoppelt hat.
Jetzt kann gebacken werden!
Hefeteige lieben Zeit und Wärme.
Aber Milch und Butter sollten nur lauwarm sein und nicht heiß!
Die Hefepilze werden bei über 40° C abgetötet!!!
 Es ist eine ganz große Menge Teig.
Im Normalfall würde die Hälfte reichen.
Aber, weil die Herstellung so aufwendig ist, mache ich immer etwas mehr Teig.
 Irgendwie finde ich immer Verwendung dafür…
 🙂
Hefezopf mit Marzipan und Cranberries
Kleiner Nutellakranz aus Hefeteig

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *