Ganache

Ganache ist sehr gut zum Einstreichen von Motivtorten geeignet. 
Die Creme ist fondanttauglich, das heißt, dass der Fondant in Kontakt mit Ganache nicht auflöst.

Grundsätzlich gibt es bei der Ganache zwei Arten der Verwendung:
1. man kann die Torte damit befüllen
2. oder/und von außen damit bestreichen und damit fondanttauglich machen. 

Ganache schützt den Kuchen und hält ihn so schön saftig. 
Zudem ist Ganache wie eine Art Spachtelmasse, 
die eventuelle Risse und Unebenheiten in den Tortenböden ausgleicht und glättet. 
Sie bindet Krümel und bildet eine glatte und ebenmäßige Oberfläche für den Fondant. 
Zudem wird die Torte stabiler
 und kann das Gewicht des Fondants und der Dekorationen besser tragen. 
Um eine Torte einzustreichen, braucht man eine richtig feste Ganache:

Zutaten :

zum Einstreichen:

Vollmilchschokolade: 500 g + Sahne 200 ml
Weiße Schokolade: 600 g + Sahne 200 ml
Zartbitterschokolade: 400 g + Sahne 200 ml
1. Die Sahne in einem Topf kurz aufkochen – aufpassen, dass sie nicht überkocht….!
2. Die Schokolade mit einem grossen Messer in kleine Stücke hacken.
3. Die gehackte Schokolade in die aufgekochte Sahne schütten.
4. Jetzt einige Minuten stehen lassen und warten, bis sich die Schokolade fast aufgelöst hat. 
5. Mit einem Löffel oder Schneebesen kräftig und sehr gründlich – auch in den Ecken – rühren
bis die Ganache glatt und schön cremig ist. 
Dafür am besten keine elektrischen Geräte benutzen, da sie zu viel Luft in die Masse hinein arbeiten.
6. An einem kühlen Ort (z.B. Keller) über Nacht stehen lassen.

(Wenn man die Ganache in die Kühlschrank tut, wird sie zu fest 
und lässt sich am Folgetag schlecht verarbeiten. 
In diesem Fall Ganache etwa 1 Stunde vor dem Aufschlagen aus dem Kühlschrank nehmen).

Heller Ganache zum Einstreichen
* Die Ganache-Reste lassen sich gut einfrieren
und für die nächste Torte verwenden.

*Ich streiche meine Motivtorten immer zwei Mal:
Zuerst um die groben Unebenheiten zu füllen und Krümel zu binden.
Nach einiger Zeit in der Kühlung streiche ich dann zum zweiten Mal
um die Tortenhülle zu perfektionieren.

– – – – – – – –

*Man kann mit Ganache auch Torten füllen, das ist haltbarer als eine Sahne-Füllung.

Außerdem wird die Torte mit dieser festen Füllung stabiler
und kann das Gewicht des Fondants besser tragen.
Damit die Torte nicht zu mächtig wird, sollte die Ganache dünn und sparsam verwendet werden.
Worauf man bei der Ganacheherstellung achten muss, ist das jeweilige Verhältnis!
Denn zum Befüllen steht die Menge der Sahne zur Schokolade
in einem anderen Verhältnis als beim Einstreichen.
Das liegt daran, dass eine Füllung weicher sein soll als eine tragende Hülle.

Zutaten :

zur Tortenfüllung:

Vollmilchschokolade: 300 g + Sahne 200 ml
Weiße Schokolade: 400 g + Sahne 200 ml
Zartbitterschokolade: 200 g + Sahne 200 ml
Die Schritte 1-5 sind die gleichen wie bei der Herstellung der Ganache zum Einstreichen.
Dann aber die fertige Ganache mit einem Rührgerät aufschlagen bis sie heller und cremiger wird.
Heller Ganache zum Befüllen
Man muss aufpassen, dass die Creme nicht zu lange geschlagen wird,
sonst wird die Ganache grieselig!
Haltbarkeit: 
Die Ganache hält sich etwa 1 Woche im Kühlschrank und mehrere Monate im Tiefkühlfach.
Zum Auftauen den Ganache zuerst in den Kühlschrank legen,
und etwa 1 Stunde vor Verwenden herausnehmen und auf Raumtemperatur bringen. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *