Borschtsch-Suppe zum Einwecken

Borschtsch ist eine meiner Lieblingssuppen.
Leider kann man sie nur währen der Kohl-Zeit zubereiten.
Es gibt auch Sauerkraut-Borschtsch, aber ich stehe eher auf Borschtsch aus frischem Kohl. 
Jetzt habe ich aber eine Lösung gefunden!
Einwecken!!!
Und das Gute dabei:
diese Suppe schmeckt sogar noch besser als frisch zubereitet,
da Kohl ja bekanntlich nach einer gewissen Lagerzeit immer besser schmeckt als frisch gekocht. 
 

Zutaten :

:


2 kg Weißkohl
1 kg rote Beete
1 kg Karotten
500 g Zwiebeln
250 ml Öl
1 Tube Tomatenmark
180 g Zucker
6 Lorbeerblätter
3 EL Salz
etwa 30 Pfefferkörner
150 ml Essig
(Wasser)
(Dill)
* Die Angaben sind nur als Richtlinien gedacht.
Man kann die Mengen nach Geschmack variieren: weniger Zucker, mehr Essig oder weniger Kohl…
Wie man es selber gerne mag…
Kohl in feine Streifen schneiden.

Rote Beete (auch die gekochte rote Beete ist in Ordnung), Karotten und Zwiebeln grob reiben.

Öl in ein großes Topf geben und rote Beete, Karotten und Zwiebeln dünsten.
Weißkohl zufügen.

Tomatenmark, Zucker, Lorbeerblätter, Salz und Pfefferkörner zugeben 
(bei Bedarf etwas Wasser zufügen)
und 20-30 Minuten köcheln lassen.
Immer umrühren, damit nichts anbrennt.

Zuletzt, wenn das Gemüse weich ist, Essig zufügen.

Nach Wunsch frischen Dill zu der Suppe geben.

Bei Bedarf noch etwas nachwürzen mit Salz, Zucker, Pfeffer, Essig oder auch mit Chilli.

Heiß in die sauberen Gläser geben und diese fest verschließen.

Wenn ich eine Suppe vorbereiten will, 
dann gebe ich zu dem Eingeweckten weckglasvoll Wasser und lasse die Suppe kurz aufkochen.
Nach Wunsch kann man auch gekochtes Fleisch oder frische Kartoffeln zugeben.

Köstlich, köstlich, köstlich!
Ich kann die Suppe zum Frühstück, zum Mittag und zum Abendessen essen!
Nach Wunsch mit 1-2 EL saurer Sahne genießen!
*Die ganze Schnippelei ist ziemlich aufwändig, 
aber man kann auch die Küchenmaschine zur Hilfe nehmen.
Die eingeweckte Menge ist ziemlich groß, man muss sich nicht so oft die Arbeit machen…
😉

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *