Auf der Haut gebratener Zander auf Paprika-Zwiebelgemüse

ZUTATEN( 3 Portionen):

  • 300 g Zanderfilet
  • 1 TL Rapsöl
  • je 1 rote, gelbe und orangene Paprikaschote
  • 1-2 rote Zwiebeln (ersatzweise gelbe oder Frühlingszwiebeln)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1-2 TL Rapsöl
  • 1 El Ajvar, ersatzweise Paprika- oder Tomatenmark
  • Tomatensaft oder Gemüsesaft aus Tomaten, Roter Bete und Sellerie
  • Pfeffer und Salz
  • Paprikapulver oder Chiliflocken

ZUBEREITUNG:

Die Paprikaschoten waschen und halbieren, die weißen Innenhäute und Kerne entfernen. Fruchtfleisch in mundgerechte Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauchzehe abziehen. Knoblauch fein würfeln, die Zwiebel in Segmente schneiden.

In einer Pfanne 1-2 TL Öl erhitzen, Gemüsestücke hineingeben, Herd auf Dreiviertelhitze zurückschalten. Das Gemüse ein paar Minuten etwas Farbe nehmen lassen, ab und zu umrühren. Salzen und pfeffern.

Unterdessen den Fisch unter fließend kaltem Wasser abspülen und mit Küchenkrepp trockentupfen.

In der Paprikapfanne etwas Platz auf dem Boden schaffen. Ajvar bzw. Paprika- oder Tomatenmark hineingeben und anrösten. Den Zucker daneben einrieseln und karamellisieren lassen. Nun alles miteinander vermischen. Etwas Gemüsesaft zugeben und gut verrühren. Es soll sich eine sämige Sauce bilden, keine Suppe. Alles einmal aufkochen lassen.

Eine Pfanne für den Fisch aufstellen, das restliche Rapsöl auf höchster Stufe erhitzen. Die Filets salzen und pfeffern, mit der Hautseite nach unten in die Pfanne geben, den Herd zurückschalten.

Das Paprikagemüse noch einmal abschmecken, ggf. mit Paprikapulver oder Chiliflocken würzen. Den Herd komplett ausschalten. Den Fisch wenden und in der noch heißen Pfanne eine Minute ziehen lassen.

Dazu passen Kartoffeln, Kartoffelpüree, Reis, Pasta oder Baguette.

Link: https://gesundmutter.com/?p=4210

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *