Alexanderkuchen

Mein estnischer Lieblingskuchen ist der Alexanderkuchen.
Laut einer Legende ist es eine Kreation
eines Schweizer Konditors für den russischen Zaren Alexander I.

Zutaten :

:

Boden:
300 g Mehl
1 TL Backpulver
150 g Zucker
200 g zimmerwarme Butter
1 Ei
 
Füllung:
säuerliche Marmelade (z.B. Johannisbeere, Brombeere…)

Glasur:

150 g Puderzucker
1 TL Wasser
4 EL roten Saft (Sauerkirsche, rote Johannisbeere,Cranberries…)
Für den Boden alle

Zutaten :

miteinander mischen.

Teig zwischen 2 Backpapierausschnitten auf die Größe des Backblechs ausrollen.
Mit dem unteren Backpapier auf ein Backblech ziehen
und backen.
Backen:
bei 175° C Ober- und Unterhitze
etwa 15 Minuten.
 
Noch heiß die Kuchenplatte in der Mitte durchschneiden.
Eine Hälfte mit Marmelade großzügig beschmieren
 (ich habe meine Schlehen-Apfel-Marmelade benutzt)
und die andere Hälfte darauf legen.
Kuchen in passenden Stücke schneiden
(wenn man will kann man auch die Kuchenseiten gerade schneiden)
und auskühlen lassen.
(Im kalten Zustand bricht der Kuchen sehr leicht
und deswegen sollte man es noch warm zerschneiden).
Für die Glasur 2 EL Puderzucker mit wenig Wasser (etwa 1 TL) gut verrühren,
es muss eine ziemlich zähe Masse entstehen.
Restlicher Puderzucker mit 4 EL roter Saft gut verrühren.
Kuchen mit Hilfe eines Backpinsels mit  rosa Glasur überdecken.
Mit weißer Glasur Streifen über den Kuchen ziehen
und durch diese dann abwechselnd von links nach rechts und dann von rechts nach links mit Zahnstocher Linien ziehen.
(hier habe ich weiße Grundfläche mit braunen Linien verschönert)
Einige Stunden ruhen lassen.

Köstlich!
Süßer Kuchen mit säuerlicher Füllung – eine super Kombination!

Perfekter Begleiter zu einer Tasse Kaffee!
Hübsch – rosa und weiß sieht immer sehr appetitlich aus!
Man kann die Glasurfarbe auch variieren:
Ich habe z.B. den Kuchen auch mit weißer Glasur (4 EL Wasser + Puderzucker) überzogen
und die Linien mit brauner Glasur ( 2 EL Puderzucker + Kakao + etwas Wasser) gemacht.
Ich würde sagen: der Alexanderkuchen ist ein Traumkuchen für Menschen, die Süßes lieben!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *